Männervesper

Lust auf gutes Essen und spannende Vorträge? Dann sind Sie beim Männervesper in Rutesheim richtig!

Seit April 2002 findet das Männervesper etwa zweimal im Jahr im Rutesheimer Gemeindehaus statt. Das Männervesper beginnt gegen 19 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen. Nach dem Essen folgt dann ein Vortrag eines Gastredners. Einige der vergangenen Themen sind unten in der Liste aufgeführt. Nach dem Vortrag bleibt natürlich noch Zeit zum Sitzenbleiben und Reden.

Jeder ist herzlich eingeladen! Der Eintritt ist kostenlos. Um eine freiwillige Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

Kontakt

Peter Jüngling
Tel.: (07152) 5 32 72
Email: p-djuenglingdontospamme@gowaway.web.de

Christoph Eckert
Tel.: (07152) 33 13 16 7
Email: christophdontospamme@gowaway.schaude-eckert.de

Themenübersicht

34. VORSCHAU 19. Oktober 2018 Vom FBI gejagt - von Gott gefunden! Josef Müller
33. Ich komm', weiß wohl woher! - eine Reise zu Martin Luther Rainer Köpf
32. Süchtig nach Glück - Überraschendes zur größten Sehnsucht des Menschen Markus Mockler
31. Immer mehr Zeug, aber weniger Zeit: Siebensachen, die mich inspirieren Theo Eissler
30. Wie dumm muss "Mann" sein, um an Gott zu glauben? Dr. rer. nat. Harald Binder
29. (K)eine Zeit zu leben Dr. Peter Hausding
28. Männer streiten für Gerechtigkeit Matthias Graf
27. Als Christ im Spannungsfeld der Politik Dr. Günther Beckstein
26. Geld regiert die Welt - wer regiert dich? Jürgen Reyinger
25. ERlebt - ein Weltreisender erzählt Ernst-Günter Wenzler
24. - Christoph Zehendner
23. Ja und Nein - Entscheidungen treffen Eugen Reiser
22. Männer sind nicht so dickhäutig wie sie tun!? Winrich Scheffbuch
21. In Verantwortung vor Gott und den Menschen - Werte und Politik Dipl.-Verw.w. (FH) Hartmut Steeb
20. Umgang mit Grenzsituationen des Lebens - Glaube und Recht Frau Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
19. Gibt es einen Fußballgott? Dr. Ludwig Burgdörfer
18. Burnout - ein Leben in Balance Thomas Wirth
17. Der Zukunft ein Zuhause geben Pfr. Joachim Stricker
16. Mit Muslimen leben ... aber wie? Pfr. Heinrich Georg Rothe
15. Warum müssen Frauen so kompliziert sein? Frau Cornelia Mack
14. Evangelisches Profil heute Landesbischof Dr. Frank Otfried July
13. Virtuelle Spiel- und Lebenswelten Pädagoge und Soziologe Torben Kohring
12. Braucht unsere Gesellschaft die Kirche Pfarrer Werner Schmückle
11. Braucht unsere Ernährung Gentechnologie Dr. Dirschel
10. Soziale Gerechtigkeit am Ort der Arbeit Pfarrer Paul Schobel und Pfarrer Hartmut Zweigle
9. Ökumene und Gemeinde Jesu Ev. Landesbischof i.R. D. Eberhard Renz
8. Globalisierung und lokale Identität Erwin Staudt, Präsident des VfB Stuttgart
7. Wie viel Erfolg macht glücklich? Pfarrer und Studienleiter Volker Gäckle
6. Ist der Wirtschaftsstandort Deutschland noch zu retten? Bernd Hetzer
5. Überleben in der Medienflut Christoph Zehendner
4. Moderne Medizin, Chancen, Risiken Dr. Peter Hausding
3. Bildungs- und Erziehungswerte gestern und heute Dr. Norbert Lutz
2. Wie sicher leben wir in Baden-Württemberg Polizeiinspektor a.D. Willi Burger
1. Schöpfung und Urknall Prof. Dr. Hägele